Roll- und Deckenlauftore

Die Platzwunder

Bei Platzproblemen sind Hörmann Rolltore oder ROMA Deckenlauftore oftmals die einzige Alternative. Um den Deckenbereich in der Garage nicht zu versperren, da eine Dachboxaufhängung montiert ist oder weil Rohre diesen Bereich durchqueren, ist ein Innenrolltor die optimale Lösung, weil sein Rolltorkasten in der Tiefe nur wenig Platz in Anspruch nimmt. Wenn gar die Raumhöhe oder -breite keinen weiteren Platzverlust verkraften würde, kann mit einem Aussenrolltor die volle Öffnungshöhe und -breite als Durchfahrt genutzt werden. Ein Deckenlauftor wird dann verwendet, wenn die Decke zwar frei ist, aber nur wenig Höhe eingebüsst werden darf. Mit einem Platzbedarf von rekordverdächtigen 60 mm zieht sich der GECCO von ROMA elegant an der Decke entlang. Rolltorsectionen sind aus Stahl und im Inneren mit Schaum isoliert. Mit dem Gummiabschlussprofil dichten die Tore sauber auf den Boden ohne zusätzliche Schwelle. Der Torbehang, die Führungsschiene sowie alle Verkleidungen werden komplett in einer beliebigen RAL Farbe lackiert. Zusätzlich sind gewisse Tore in zwei Holzoptik-Oberflächen lieferbar.

Kataloge
  garagentore rollmatic RolltoreROMA
Referenzbilder
  • 3-Rolltor-RollMatic-RAL-7016-antrazithgrau-Aussenroller-1.JPG
  • 1-Rolltor-RollMatic-RAL-7035-lichtgrau-1.JPG